auto-scout-24-b
car for you

Auswertungen Neuwagen 2021

Veränderte TOP-15 bei Neuwagen: Klein- und Kompaktwagen verdrängen SUVs

Für die Preisanalyse nach Kanton wurden jedoch nicht die Durchschnittspreise aller angebotenen Fahrzeuge berücksichtigt, sondern lediglich jene der fünfzehn am häufigsten inserierten Modelle. Im Vergleich zu 2020 veränderte sich die TOP-15 stark: Stellten im Vorjahr die beiden Kategorien Klein- und Kompaktwagen noch insgesamt fünf Vertreter in der Rangliste, waren es 2021 bereits doppelt so viele (zehn Modelle). Dafür ging der Anteil an SUVs und Crossover-Modellen (sogenannte Kompakt-SUVs) zurück: Machten sie 2020 noch mehr als die Hälfte der TOP-15 aus, war die Auswahl 2021 nicht mehr so üppig. Lediglich drei Vertreter dieser beiden Klassen tummelten sich in der Rangliste. Für diese Entwicklung gibt es gemäss Pierre-Alain Regali, Managing Director Automotive bei der SMG Swiss Marketplace Group, einen einfachen Grund: «SUVs und Crossover-Modelle verfügen im Vergleich zu Klein- und Kompaktwagen über eine umfangreichere Ausstattung und komplexere Assistenzsysteme. Gerade solche Modelle waren stark von den Lieferengpässen im Halbleitermarkt betroffen.»

Kategorie 2021 Modell
Kleinwagen Fiat 500
Suzuki Swift
Toyota Yaris
Renault Zoe
Kompaktwagen Mercedes-Benz A-Klasse
Skoda Fabia
Peugeot 208
VW Golf
Seat Leon
Opel Corsa
Kompakt-SUV Hyundai Kona
SUV Hyundai Tucson
Volvo XC40
Kombi Skoda Octavia
Limousine Mercedes-Benz C-Klasse
Abbildungslegende: Die 15 häufigsten angebotenen Neuwagen 2021, aufgeteilt nach Fahrzeugkategorien

Beide Appenzell am günstigsten und am teuersten

Wie schon im Vorjahr waren im Kanton Appenzell Ausserrhoden die inserierten Neuwagen mit Abstand am günstigsten. Neuwagen kosteten dort im Schnitt 27‘305 Franken und waren somit fast halb so teuer als im anderen Halbkanton Appenzell Innerrhoden, der am anderen Ende der Skala rangiert. Ebenfalls deutlich günstiger im Angebot waren die Fahrzeuge in den Kantonen Nidwalden (30‘114 Franken) und Basel-Stadt (36‘894 Franken). Die teuersten Neuwagen wurden im Kanton Appenzell Innerrhoden angeboten – sie kosteten im Schnitt 51‘292 Franken. Danach folgten die Kantone Zug (48‘272) und Graubünden (47‘597 Franken).

Modellmix entscheidet über Durchschnittspreis bei Neuwagen

Woher rühren diese Unterschiede? Pierre Alain Regali, Managing Director Automotive bei der SMG Swiss Marketplace Group, erklärt: «Es gibt drei Gründe: Erstens sind diese Unterschiede auf die Breite des Angebots zurückzuführen, zweitens auf die Grösse der inserierten Fahrzeuge und schliesslich auf die Ausstattung.» Die Kantone Appenzell Ausserrhoden, Nidwalden und Basel-Stadt hatten beispielsweise ein schmales Angebot an Neuwagen, summiert etwa 370 Fahrzeuge. Davon waren mehr als 80 Prozent Klein- oder Kompaktwagen, die in der Regel günstiger sind als beispielsweise SUVs. Die Kantone Appenzell Innerrhoden, Zug und Graubünden verzeichneten hingegen ein breiteres Angebot: Es wurden insgesamt rund 980 Neuwagen inseriert – also fast dreimal so viel wie in den drei Kantonen mit den günstigsten Angeboten. Die Kategorien Klein- und Kompaktwagen hatten in den hochpreisigen Kantonen einen weniger hohen Anteil (rund 64 Prozent). Hingegen wurden mehr Neuwagen in den Kategorien SUVs oder Kompakt-SUVs (zusammen siebzehn Prozent) angeboten. Jene Modelle verfügen in der Regel über eine bessere Ausstattung und sind daher teurer als Klein- und Kompaktwagen. Das erklärt die preislichen Unterschiede.

Kategorie 2021 Modell Prozent
Kleinwagen Fiat 500 82%
Suzuki Swift
Toyota Yaris
Renault Zoe
Kompaktwagen Mercedes-Benz A-Klasse
Skoda Fabia
Peugeot 208
VW Golf
Seat Leon
Opel Corsa
Kompakt-SUV Hyundai Kona 9%
SUV Hyundai Tucson
Volvo XC40
Kombi Skoda Octavia 9%
Limousine Mercedes-Benz C-Klasse 0%
Abbildungslegende: Aufteilung der Neuwagen in den preisgünstigen Kantonen Appenzell Ausserrhoden, Nidwalden und Basel-Stadt nach Fahrzeugkategorien
Kategorie 2021 Modell Prozent
Kleinwagen Fiat 500 64%
Suzuki Swift
Toyota Yaris
Renault Zoe
Kompaktwagen Mercedes-Benz A-Klasse
Skoda Fabia
Peugeot 208
VW Golf
Seat Leon
Opel Corsa
Kompakt-SUV Hyundai Kona 17%
SUV Hyundai Tucson
Volvo XC40
Kombi Skoda Octavia 10%
Limousine Mercedes-Benz C-Klasse 8%
Abbildungslegende: Aufteilung der Neuwagen im hochpreisigen Kantonen Graubünden, Zug und Appenzell Innerrhoden anhand Fahrzeugkategorien

* Datengrundlage

Untersucht wurden für die Analyse die Daten vom 1. Januar 2021 bis zum 31. Dezember 2021. Die Daten von AutoScout24 und Car For You wurden aggregiert, die Daten von MotoScout24 separat ausgewertet. Berücksichtigt für die Berechnungen wurden die Durchschnittspreise der jeweils fünfzehn am häufigsten inserierten Modelle – sowohl bei Neuwagen, bei Occasionsfahrzeugen (bei beidem Fahrzeugtyp Personenwagen) sowie bei Motorrädern. Bei den Neuwagen wurden die inserierten Modelle im Preissegment zwischen 1‘000 und 100‘000 Franken und einer Erstregistrierung ab 2021 berücksichtigt. Bei den Occasionsfahrzeugen wurden die inserierten Modelle im Preissegment zwischen 1‘000 und 100‘000 Franken, mit einem Kilometerstand von bis zu 411‘000 und bis zu einem Alter von sechs Jahren berücksichtigt. Bei den fünfzehn am häufigsten angebotenen Motorrädern wurden die neuen und die gebrauchten Fahrzeuge nicht separat analysiert.

Fotos vom Management mit und ohne Hintergrundfarbe als ZIP-Datei

Logo zum Download in allen Versionen